petra mllejans 2015

< | nächstes Konzert | Kartenvorverkauf

Dienstag, 23. Februar 2016,
20 Uhr | 19.15 Uhr Vorkonzert*
Collegium Canisianum, Aula

 

Jacob Stainer & die Musik seiner Zeit
Barockvioline & Cembalo im Dialog

Werke von: Giovanni Buonaventura Viviani,
Giovanni Antonio Pandolfi Mealli &
Johann Sebastian Bach

Petra Müllejans – Barockvioline (Originalinstrument von Jacob Stainer)
Peter Waldner – Cembalo

 

Mit seinen hervorragenden Streichinstrumenten erlangte der Tiroler Geigenbauer Jacob Stainer schon zu Lebzeiten Weltgeltung: Er belieferte bedeutende Fürstenhöfe, Klöster, Kathedralen und
Pfarrkirchen in ganz Europa.
Gleichzeitig war Stainer ein schwieriger Charakter, trat überaus selbstbewusst auf und legte sich sogar mit der kirchlichen Obrigkeit an, die ihm den Besitz ketzerischer Bücher vorwarf und kurzerhand den Prozess machte. Nach dem Tod des Meisters, der seine Werkstatt in Absam bei Hall betrieb, entstanden vielfältige Legenden um ihn: Namentlich im 19. Jahrhundert wurde er zum Idealtypus eines romantischen Genies stilisiert.
Mit ihrem charakteristischen, obertonreichen Klang entsprachen die aussergewöhnlich qualitätsvollen Instrumente Stainers, die bis heute Höchstpreise erzielen, der anspruchsvollen, raffinierten Ästhetik der Barockzeit. Auch in der von Johann Sebastian Bach geleiteten Köthener Hofkapelle wurden mehrere Streichinstrumente Stainers gespielt.
Das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum besitzt acht Instrumente des legendären Absamer Geigenbauers, darunter auch zwei klangschöne Geigen, von denen eine im Rahmen unseres Konzertprojektes erklingt.
Gemeinsam mit unserem künstlerischen Leiter Peter Waldner am Cembalo interpretiert Petra Müllejans, bekannt als Solistin und äusserst kompetente Konzertmeisterin des Freiburger Barockorchesters, drei der insgesamt sechs Sonaten für Violine und obligates Cembalo von Johann Sebastian Bach sowie Werke herausragender Komponisten, die am Innsbrucker Hof tätig waren und sicher mit Stainer in persönlichem Kontakt standen.

 



linie30px


* Vorkonzert: Verena Zeisler – Barockvioline & Ensemble
In Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen