germanischen

< | nächstes Konzert | Kartenvorverkauf

Samstag, 6. Mai bis Sonntag, 7. Mai 2017

 

Eine Frühlingsfahrt nach Nürnberg
Historische Tasteninstrumente im Germanischen Nationalmuseum
Wir besuchen die historischen Orgeln von Ochsenhausen und Obermarchtal und die Instrumentensammlung des Germanischen Nationmuseums in Nürnberg

Peter Waldner – Tasteninstrumente
Alfred & Christine Schöbel – Reisebegleitung

 

Auf unserer Frühlingsfahrt nach Nürnberg lernen wir zwei der bedeutendsten Orgeln des oberschwäbischen Barocks kennen.

Erster Halt ist Ochsenhausen, wo sich in der Pfarrkirche St. Georg, der Klosterkirche der ehemaligen Benediktiner-Abtei, eine große Orgel (1728) des bedeutenden schwäbischen Orgelbauers Joseph Gabler befindet. Danach steht die Besichtigung der imposanten, erst kürzlich restaurierten Orgel (1780) von Johann Nepomuk Holzhey in der Stiftskirche Obermarchtal auf dem Programm.

Wir übernachten in einem gemütlichen Hotel im Stadtzentrum von Nürnberg. Wer noch Lust hat, kann den Abend für einen Spaziergang in der Stadt nützen. 

Der Sonntag gehört ganz dem Germanischen Nationalmuseum mit seiner weltweit größten Sammlung historischer Tasteninstrumente.

Am Vormittag steht eine fachkundige Führung mit Kustos Dr. Frank Bär auf dem Programm; Peter Waldner bespielt einige der schönsten Instrumente für uns.
Anschließend ist noch Zeit, entweder die Stadt zu erkunden oder andere Teile des Germanischen Nationalmuseums zu besichtigen, bevor wir am Nachmittag unsere Heimfahrt antreten.


linie30px

Anmeldung ab 3. April – für Vereinsmitglieder ab 27. März – unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0699 11170566