Frisch frölich wölln wir singen

< | nächstes Konzert | Kartenvorverkauf

Montag, 22. Juni 2020
20 Uhr | 19.15 Einführungsvortrag*
Spanischer Saal, Schloss Ambras

 

Frisch frölich wölln wir singen 
Musikalische Moden und Modi um 1600

Werke von Christian Janszone Hollander,
Jacob Regnart & Paul Sartorius


Vokalensemble Polyharmonique
Gambenconsort Concerto di Viole
Andreas Arend – Renaissancelaute
Peter Waldner – Cembalo & Orgelpositiv

 

Das Singen in geselligem Kreis gehörte seit jeher zu den beliebtesten Unterhaltungen der vornehmen Gesellschaft und erlebte in der Spätrenaissance in deutschen Landen eine Hochblüte. Am Innsbrucker Hof ging man um 1600 nach der aktuellsten musikalischen Mode: Die Komponisten an den Fürstenhöfen wurden nicht müde, ihre adeligen Herren mit neuem Repertoire zu versorgen. Man orientierte sich am französischen Chanson und an der derben italienischen Villanella. Auch am Innsbrucker Hof wurde viel und gern gesungen, Erzherzog Ferdinand II. selbst nahm an diesen musikalischen Unterhaltungen oft und gerne teil. Seine Hofkomponisten Jakob Regnart und Christian Hollander schufen Lieder, die große Popularität erlangten. Sie handeln von der Liebe und vom Wein in all ihren Ausprägungen. Themen, die auch heute nicht aus der Mode sind. 

In unserem Konzert erklingen auch erstmals in neuerer Zeit deutsche Gesellschaftslieder von Paul Sartorius, dem Hoforganisten des Tiroler Erzherzogs Maximilian III. mit dem Beinamen der Deutschmeister. Wir nehmen den Titelzusatz lieblich zu singen und auf allerley Instrumenten zu gebrauchen in den Drucken dieser Werke ernst und präsentieren sie in der exzellenten Interpretation des aufstrebenden deutschen Vokalensembles Polyharmonique und des Gambenconsorts Concerto di Viole mit hervorragenden Instrumentalisten.

www.polyharmonique.eu

www.concertodiviole.ch

www.andreasarend.com

 Zum Hineinhören

linie30px

*Einführungsvortrag: Dr. Franz Gratl

In Kooperation mit den Tiroler Landesmuseen und
Schloss Ambras Innsbruck.
Eine Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung "Mode schauen. Fürstliche Garderobe vom 16. bis zum 18. Jahrhundert" (18. Juni bis 4. Oktober 2020)

Shuttle durch den ÖBB-Postbus zum Konzert auf
Schloss Ambras:

Haltestelle Landessportcenter 18.50 und 19.30 Uhr

Rückfahrt nach Ende des Konzerts.

Da die Plätze begrenzt sind, bitte um kurze Anmeldung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), ob ein Shuttle in Anspruch genommen wird.