wieimhimmel

Kartenvorverkauf

Dienstag, 13. April 2021, 20 Uhr
Hofkirche

 

Wie im Himmel
Meisterwerke aus dem Kapellrepertoire
von Kaiser Maximilian I.

Werke von H. Kotter, J. Obrecht, J. Desprez,
H. Isaac, L. Senfl, A. Rener u.a.


Vokalensemble Singer Pur
Peter Waldner – Orgel (Jörg Ebert, 1558)

 

Für seine Hofkapelle verpflichtete Kaiser Maximilian I. berühmte Sänger aus ganz Europa, bevorzugt aus den Niederlanden: Die großen Kathedralchöre dieser prosperierenden Region, die durch die
dynastische Verbindung mit Burgund noch stärker in den Fokus der Habsburger rückte, waren Kaderschmieden für die fürstlichen Kantoreien. Die Niederländer führten die kunstvolle mehrstimmige Vokalkunst zu einer Hochblüte. Die Werke, die in diesem Konzert erklingen, stammen von den maßgeblichen Komponisten im Umkreis der berühmten Kapelle Kaiser Maximilians I., etwa von seinem Hofkomponisten Heinrich Isaac oder vom Schweizer Ludwig Senfl, der in der Kapelle als Altist wirkte. Das Ensemble Singer Pur ist als eine Eliteformation auf dem vokalen Sektor ein würdiger Nachfolger der großen Stars der Renaissance. Mit seiner hohen Klangkultur hat sich das Ensemble einen hervorragenden Ruf erworben, nicht zuletzt durch seine Interpretationen der Musik der Renaissance. Die Innsbrucker Hofkirche ist ein idealer Ort für dieses Konzert, handelt es sich doch um eines der schönsten Renaissance-Gotteshäuser, das noch dazu das Grabmal Maximilians beherbergt. Zudem verfügt die Hofkirche mit der Ebert-Orgel über ein prächtiges Originalinstrument, das im Konzert von Peter Waldner zum Klingen gebracht wird.

 

linie30px